Das Qualitätsmanagement für die hundegestützten Interventionen

Für Ihre Anmeldung merken Sie sich bitte folgende Anmeldenummer vor:
Seminar S1-20
28. August 2020 09:00 - 17:00 Uhr
Technologiezentrum Wuppertal / Haus 5, Heinz-Fangman-Straße 2-6, 42287 Wuppertal

Seminarinhalt: Definitionen und Formen der tiergestützten Interventionen. Qualitätsstandards und Qualitätsmanagement, Ideenfindung zum Konzept, Dokumentation und Evaluation, hundegestützte Interventionen in Wissenschaft und Forschung

Dozentin:  Frau Marianne Lüke, Jugend und Heimerzieherin, Sozialpädagogin, Fachkraft für tiergestützte Intervention (ISAAT) und Stiftungsmanagerin (DSA) ist seit über vierzig Jahren in der pädagogischen, sozialen Arbeit, sowie in der Stiftungsarbeit tätig und gründete im Jahr 2017 die Praxis cura canis / Tiergestützte Beratung.

Mit ihren Golden Retrievern Monty und Barney arbeitet sie sowohl in der ambulanten Eingliederungshilfe, in Kindertageseinrichtungen, als auch in stationären Einrichtungen.

Dabei verbindet sie unter systemischen, ganzheitlichen Methoden, tiergestützte Interventionen mit naturpädagogischen Elementen.

Zielgruppe Einen Berufsabschluss im Bildungs-, Gesundheits-, Erziehungswesen.

Kosten 105,00 €

  • Verpflegung: Snacks, Getränke, Mittagsessen
  • Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigungen

Anmeldung: hier.

 

Zurück