Bindungstheorie und der Kontext zur hundegestützten Arbeit


11. Mai 2019 10:00 - 16:00 Uhr
Wuppertal
Ausreichend Plätze vorhanden

Dozent-/in

Mag. Iris Schöberl, PhD
www.beratungundtraining.at

Kosten

105,00 €

 

Bindung ist ein vielfach verwendeter Begriff. Aber was genau bedeutet Bindung eigentlich? In diesem Seminar wird die Bindungstheorie erklärt und der Kontext zur tiergestützten Arbeit dargestellt. Die Kriterien einer sicheren Bindung sind von großer Bedeutung innerhalb der tiergestützten Arbeit. Soll sich unser Hund an uns orientieren, sich an uns wenden, wenn er verunsichert ist und gerne in unserer Nähe sein, so erfordert dies einen vertrauensvollen und bindungsfördernden Umgang.

Zusätzlich zu den theoretischen Aspekten wird viel Raum und Zeit für individuelle Anliegen und Fallbeispiele sein.

  • Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar ist ein Berufsabschluss im Sozial-, Erziehungs-,Gesundheitswesen und die Tätigkeit als Therapie/- Pädagogikbegleithunde-Team.
  • Anmeldung
  • Beköstigung während der Veranstaltung: Kaffee, Tee, Wasser, Säfte, Snacks.
  • Eine Mitnahme der Hunde ist an diesem Seminartag nicht möglich.
  • Dozentin: Mag. Iris Schöberl, PhD Verhaltensbiologin, Hundeverhaltensberaterin Dipl. Lebens- und Sozialberaterin, Familienberaterin
  • Ps.: Der dazugehörige Workshop am 12.05.2019 ist nur für unsere Teams der Ausbildung möglich. Gerne können Sie sich natürlich für die nächste Ausbildung bewerben. Besuchen Sie hierzu doch unser Einstiegswochenende.

Zurück