Ganz offensichtlich geben Tiere in erster Linie sozial-emotionale Unterstützung. Und sie tun das bedingungsloser als Menschen. Während Menschen selbst mit der besten pädagogischen Intention doch oft zuerst einmal analysieren (d.h. auseinander legen), was beispielsweise zum Misserfolg ihres Kindes in der Schule beigetragen haben mag, während sie mit klugen Erklärungen und guten Ratschlägen nicht sparen und eine Reihe von rationalen Gründen nennen, die ihrer Meinung nach das Problem des Kindes verursacht habe, bleiben Tiere dem Kind ganz einfach nahe.

Während Menschen in den “abgetrennten” Bereich der kognitiven Analyse gehen und eine digitalisierte Kommunikation bevorzugen, bleiben Tiere ohne Bedingungen beim Erleben des Kindes, ohne jede Rücksichtnahme darauf, ob es nach kulturellen Maßstäben gut oder schlecht gehandelt hat. (Psychologie der Mensch-Tier Beziehung von E. Olbrich)

Zielgruppe: Grundschulkinder mit Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B.

  • mangelnde Empathiefähigkeit
  • Aggressivität
  • Sprachschwierigkeiten
  • fehlende Nähe- / Distanzregulation
  • Zerstörungswut
  • Kontaktlosigkeit
  • mangelndes Selbstvertrauen oder
  • Ängstlichkeit

Ziel: Stärkung der Sozialkompetenzen

Wir nutzen zur Förderung Ihres Kindes die positiven Effekte von Tieren, denn Tiere unterstützen unsere Tätigkeiten ganzheitlich: Körper, Geist und Seele werden gleichermaßen angesprochen und durch das Zusammenwirken mit den Tieren psychische, physische, soziale und rehabilitative Wirkungskreise angesprochen.

Leistung

Wir fördern Ihr Kind

  • beim Verbessern der nonverbalen analogen Kommunikation
  • beim Verändern des emotionalen und sozialen Verhaltens und Erlebens
  • hin zum ganzheitlichen und selbstgesteuerten Lernen
  • zur psychischen und physischen Gesundheit. 

Die Tiere sind authentisch und wertfrei und schaffen mit ihren arteigenen Verhaltensweisen eine Atmosphäre, in der Vertrauen wachsen kann. Andererseits setzen sie durch ihre eindeutigen Signale klare Grenzen.

Kosten und Termine

Eine Einheit beinhaltet 45 Minuten. Die Termine finden ganzjährig nach individueller Terminvereinbarung statt. Die Kosten liegen bei 54,00€ pro Einheit. Bei einer Gruppe von 4 Kindern 22,00€ pro Einheit / Kind.
Leider ist die tiergestützte Therapie als alternative Heilmethode in Deutschland nicht anerkannt und obliegt deshalb nicht zwangsläufig der Kostenträgerschaft durch einen Dritten. Ob eine Übernahme der Kosten durch Dritte möglich ist, wird in unserem persönlichen Gespräch geklärt.

Sie haben Interesse an unserer Arbeit oder weitere Fragen? Melden Sie sich bei uns per Telefon: 0202 / 840 25 98 oder per E-Mail: info@gesundheit-durch-tiere.de

Wir freuen uns Ihr Kind und Sie in einem persönlichen Gespräch in unserem Vereinssitz kennenzulernen.

Ihre Birgit Minow