Herzlich Willkommen bei der Internetpräsenz des Vereins

Gesundheit durch Tiere e.V.

Der Verein beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der Unterstützung durch Tiere bei der Gesundheitsförderung/-erhaltung des Menschen.

Kindertierschutzpass – Gesundheit durch Tiere e.V. | © Taro Kataoka – www.tarokataoka.de
Tiergestützte Pädagogik – Gesundheit durch Tiere e.V. | © Taro Kataoka – www.tarokataoka.de
Der Kindertierschutzpass
Kindertierschutzpass – Gesundheit durch Tiere e.V. | © Taro Kataoka – www.tarokataoka.de
Kindertierschutzpass – Gesundheit durch Tiere e.V. | © Taro Kataoka – www.tarokataoka.de

Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man strebt, nach der man sich sehnt, die man verwirklichen möchte, dann gibt es auch kein Motiv, sich anzustrengen.  Erich Fromm

Liebe Mitglieder und Interessierte des Vereins Gesundheit durch Tiere e.V.

Über die Zeit scheiden Mitglieder aus Altersgründen aus oder verlassen einen Verein, weil sie sich in ihrem Freizeitverhalten umorientiert haben, aber welcher Verein möchte nicht lieber wachsen als schrumpfen? Natürlich gibt es auch die Mitglieder, welche feststellen, dass der Verein mit seinem Zweck oder mit der Form wie das Vereinsleben geführt wird, gar nicht passt, diese Mitglieder wenden sich ab und scheiden dann bald aus.

Nun deshalb möchte ich Ihnen heute im fünften Jahr nach Vereinsgründung (22.11.2014)  die Aufgaben und Ziele des Vereins noch einmal erläutern und Sie bitten bei Unklarheiten oder Beschwerden den Kontakt mit mir zu suchen: info@gesundheit-durch-tiere.de.

Aber ich würde mich natürlich auch über Ihre Ideen oder Anregungen zur Umsetzung unseres Vereinszweckes freuen.

Gesundheit durch Tiere e.V.

Tiergestützte Interventionen für die Gesundheitsförderung und Prävention

Der Verein bezweckt die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, die Förderung der Erziehung, der Behindertenhilfe sowie des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke, insbesondere mittels Durchführung tiergestützter Interventionen bei pflegebedürftigen Personen in häuslicher Versorgung, in Einrichtungen des Gesundheitswesens, der Gesundheitspflege, der Jugendhilfe und des Bildungswesens.

 In unser Gründungssatzung des Vereins Gesundheit durch Tiere e.V. von 2014 steht:

  1. Der Vereinszweck wird durch verschiedene Projekte realisiert:
  • Projekt „Tröstende Tiere“ (ehrenamtliche Angebote für betroffene Menschen bei den ambulanten und stationären Hospizdiensten des Bergische Landes),
  • Projekt „Bergische Besuchstiere“ (ehrenamtliche Besuchsdienste mit Tieren für Menschen mit Behinderung im Bergischen Land),
  • Projekt „Bildungszentrum für tiergestützte Interventionen“ (Beratungs- und Schulungsangebote für Ehrenamtliche und Mitarbeiter* in sozialen Berufen und Einrichtungen.
  1. Der Vereinsvorstand kann im Rahmen des Vereinszwecks weitere Projekte beschließen, soweit es sich um gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung 1977 vom 16.03.1977 in der jeweils gültigen Fassung handelt.

 

Heute, im März 2019 gibt das Bildungszentrum weiterhin, aber die beiden Projektideen haben es nicht zur nachhaltigen Umsetzung geschafft, dafür sind neue Projekte entstanden oder entstehen.

Und es spricht bis zum heutigen Tage, für den Idealismus aller Mitglieder des Vereins Gesundheit durch Tiere e.V., dass trotz eines nicht allzu üppigen Mitgliederbestandes alle Aufgaben eines Vereinslebens erfüllt werden.

Hierfür danke ich allen Mitgliedern, natürlich auch den SpenderInnen und UnterstützerInnen, besonders meinem Ehemann, meinen Kindern, den Frauen der ersten Stunde des Vereinslebens Katrin Baalasingam, Anke Clever und Martina Löttgen, natürlich auch dem Herrn der Geduld Thomas Leiber, für die Unterstützung meiner Vision zur Gründung dieses Vereins und der Hilfe bei der Umsetzung des Vereinszweckes.

Herzlichen Dank für das Vertrauen.

Nun hoffe ich, dass Sie auf unseren Seiten viele Informationen finden und Sie sich für unseren Vereinszweck entscheiden, denn ohne Ihre Mithilfe ist die Umsetzung nicht möglich. Gerne lade ich Sie zu unserer Mitgliederversammlung ein. Zu den Terminen.

Ihre Birgit Minow

Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man nur plant / G. Marschall